Gedenken an Semra Ertan – Semra Ertan’ı Anma Etkinliği

am Sonntag, dem 26.5.2019 um 15 Uhr
an der Kreuzung Simon-von-Utrecht-Str. und Detlev-Bremer-Str. in Hamburg

Wir kommen am 26. Mai zusammen, um an Semra Ertan zu erinnern, ihre Gedichte zu lesen und gegen den todbringenden Rassismus zu protestieren, der Semra Ertan das Leben gekostet hat.

Am 24.5.1982 hat sich Semra Ertan an dieser Straßenkreuzung aus Protest gegen den zunehmenden Rassismus in Deutschland öffentlich verbrannt und zwei Tage später gestorben. Sie hatte vorher dem NDR und dem ZDF gegenüber ein Statement abgegeben:

„Ich möchte, dass Ausländer nicht nur das Recht haben,
wie Menschen zu leben, sondern auch das Recht haben,
wie Menschen behandelt zu werden. Das ist alles.“

Sie hat dort auch ihren Entschluss zu diesem erschütternden Protest angekündigt.

In der Zeitung wird sie mit folgenden Worten zitiert:

„Ich will, dass die Menschen sich lieben und akzeptieren.
Und ich will, dass sie über meinen Tod nachdenken.“

Weiterlesen