Veranstaltungen zum 22. Jahrestag des rassistischen Brandanschlags von Mölln 1992

Moelln1.2_300ppianıları canlı tutma mücadelesi
das erinnern erkämpfen
reclaim and remember

Die Erinnerung zurück zu erkämpfen – an das Geschehene, an das Vergessene, an das Verschwiegene, an das unter den Teppich Gekehrte, an die Ursachen und die Folgen, an das Davor und das Danach. Diese Forderungen sind nach wie vor aktuell.

Das Haus der Familie Arslan wurde am 23.11.1992 von neofaschistischen Tätern mit Molotow-Cocktails angezündet. Bei dem Anschlag wurden die 10jährige Yeliz Arslan, die 14jährige  Ayşe Yilmaz und die 51jährige Bahide Arslan ermordet. Weitere Familienmitglieder wurden teilweise sehr schwer verletzt.  Zuvor hatten die Neonazis bereits einen Brandanschlag auf die Ratzeburger Straße 13 verübt, wo ebenfalls Menschen türkischer Herkunft wohnten. Neun von ihnen erlitten schwere Verletzungen.

Gedenken ist nichts Abstraktes. Gedenken ist persönlich und darin politisch. Gedenken trägt viele Facetten in sich: Wut und Stille, Trauer und Verzweiflung. Im Gedenken und Erinnern gibt es Brüche, Veränderungen und Unterschiede. Gedenken ist lebendig. Gedenken hält die Ermordeten lebendig. Gedenken ist immer mit den Menschen verknüpft, an die gedacht wird. Es geht um die Menschen, die fehlen. Es geht um die Erinnerung derjenigen, die überlebt haben. Im Gedenken sind die Angehörigen der Ermordeten und  die Überlebenden rassistischer und neofaschistischer Gewalt unverzichtbar.

Sie sind keine Statisten. Sie mundtot zu machen, ist ein Angriff gegen sie als Zeugen des Geschehenen und gegen ihr Erinnern. Dem Angriff treten wir gemeinsam entgegen. Deshalb sollten die Vorstellungen der Überlebenden rassistischer und faschistischer Gewalt Maßstab für Gedenken sein. Und dafür gilt es nach wie vor, weitere Orte des Erinnerns und der Begegnung zu schaffen. Unsere Aufgabe als Antirassistinnen und Antifaschistinnen sehen wir darin, diese Orte mit zu schaffen. Orte, die jenseits des offiziellen Gedenkens liegen.

Viele Betroffene rassistischer und neofaschistischer Gewalt gehen schon lange einen Weg jenseits staatlicher Erinnerungspolitiken. Darin möchten wir euch weiter begleiten. Und auch Ressourcen, also Mittel, zur Verfügung stellen.

Einigen ist es möglich, von dem Geschehenen zu erzählen. Eure Stimmen sind wichtig. Wir wollen sie hören.

„Freundeskreis im Gedenken an den rassistischen Brandanschlag von Mölln 1992“

Gedenkveranstaltungen 2014:

Donnerstag, 06. November 2014
„Möllner Rede im Exil“

Es sprechen:
Adetoun Küppers-Adebisi
Autorin, Publizistin, Lehrbeauftragte für Schwarze- und Afrikanisch-Deutsche Literatur (Humboldt Universität zu Berlin)

und

Angehörige der Familie Arslan

Ort: Glockenhaus
Beginn: 19.00 Uhr
Anschrift: Glockenstraße 9, 21335 Lüneburg
Eintritt Frei

Sonntag, 23. November 2014
„Reclaim and Remember“
Offenes Gedenken an Bahide und Yeliz Arslan und Ayşe Yilmaz
Ort: Vor dem Bahide-Arslan-Haus
Beginn: 15.00
Ende: 19.00 Uhr
Anschrift: Mühlenstraße 9, Mölln
Offenes Gedenken

weitere Mobilisierungsveranstaltungen siehe:
https://gedenkenmoelln1992.wordpress.com/

siehe auch: Flyer_Moelln_2014_klein
23.11.2014, Mölln’deki ırkçı kundaklamanın 22. Yıldönümü

anıları canlı tutma mücadelesi
das erinnern erkämpfen
reclaim and remember

Anıları yeniden kazanalım – olanları, unutulanları, susuşa getirilenleri, hasıraltı edilenleri, nedenlerini ve sonuçlarını, öncesini ve sonrasını. Bu talepler hâlâ güncel.

Arslan ailesinin evi 23. 11. 1992’de neo-faşistlerce Molotof kokteylleriyle kundaklandı. Bu saldırıda  10 yaşındaki Yeliz Arslan, 14 yaşındaki Ayşe Yılmaz ve 51 yaşındaki Bahide Arslan katledildiler. Diğer bazı aile fertleri kısmen ağır bir biçimde yaralandılar. Neo-Naziler daha önce Ratzenburger 13 adresinde, yine Türklerin oturduğu bir binayı kundaklamışlardı. Bu saldırıda dokuz kişi kısmen ağır şekilde yaralanmıştı.

Anmak soyut bir şey değildir. Anmak kişisel ve bu bağlamda da siyasidir. Anmak birçok şeyi içinde barındırır: Öfke ve sessizlik, yas ve çaresizlik. Anma ve hatırlamada kırılmalar, değişimler ve farklılıklar olur. Anma canlıdır. Anma katledilenleri canlı tutar. Anma, hep anılan insanlarla bağlantılıdır. Mesele artık aramızda olmayan insanlardır; hayatta kalanların onları anmasıdır. Öldürülenlerin yakınları ve ırkçı şiddetten kurtulanlar anmanın ayrılmaz parçalarıdırlar.

Onlar figüran değildir. Onları susturmak, yaşananların tanığı olarak onlara ve hatıralarına saldırmaktır. Bu saldırıya hep birlikte karşı çıkıyoruz. Ondan dolayı ırkçı ve faşist saldırılardan kurtulanların düşünceleri anmanın ölçüsü olmalıdır. Ve işte tam da bu nedenle başka anma ve buluşma yerleri yaratmalıyız. Biz anti-ırkçılar ve anti-faşistler olarak bu yerlerin yaratılmasını bir görev olarak görüyoruz. Resmi anmaların uzağında olan yerlerin.

Irkçı ve Neo-Nazi şiddetine maruz kalan birçok kişi uzun zamandan beri devlet anma politikasından ayrı bir yol izliyor. Bu yolda size refakat etmek istiyoruz. Ve destek yani kaynak sunmak istiyoruz. Bazıları için yaşadıklarını anlatmaları mümkün. Sizin sesiniz bizim için önemli. Duymak istiyoruz.
“1992 yılnıda Mölln’deki ırkçı kundaklamayı anmak için arkadaş çevresi”

Anma toplantıları:
6 Kasım, Perşembe günü
“Möllner Rede im Exil”
Konuşmacılar:
Adetoun Küppers-Adebisi
Yazar, yayıncı, siyahi ve Afrika-Alman edebiyatı öğretim görevlisi (Berlin Humboldt Üniversitesi)
ve
Arslan ailesi üyeleri
Yer: Glockenhaus
Başlama saati: 19:00
Adres: Glockenstraße 9, 21335 Lüneburg
Giriş ücretsiz

23 Kasım 2014, Pazar günü
“Reclaim and Remember”
Bahide ve Yeliz Arslan ile Ayşe Yılmaz için herkese açık anma.
Yer: Bahide Arslan Evi’nin önü
Başlama saati: 15:00
Bitiş saati: 19:00
Adres: Mühlenweg 9, Mölln

Diğer katılımı artırma etkinlikleri için bakınız:
https://gedenkenmoelln1992.wordpress.com/

Advertisements

MERCI

Wir danken allen, die RECLAIM und REMEMBER bei unserem Konzert im Treibsand am 12.09.2014 ermöglicht und mit uns gelebt haben! Ein RIESEN DANK insbesondere an:

FAMILIE ARSLAN

THE ARTISTS: MISS ZEBRA, DAISY CHAIN & REFPOLK, ALLTAG

DIE CREW AN DER TÜR, HINTER TRESEN UND MISCHPULT UND AN LUTZ

Auch DANKE an ONEJIRU UND CHASSY WEZAR, die beide leider nicht kommen konnten, aber trotzdem mit uns waren.

Das war ein fantastischer und wirklich unvergesslicher Abend!

EUER FREUNDESKREIS